02.05.2018 in Topartikel Veranstaltungen

1. Mai in Hennigsdorf

 

Gestern war wieder die traditionelle 1.-Mai-Veranstaltung der Gewerkschaften in Hennigsdorf. Die SPD Oberhavel war mit dabei - zunächst bei der Demonstration, bei der Kundgebung und natürlich auch dem nachfolgenden Familenfest. Hier haben sich unsere tradinionelle Gulaschkanone und die neue Zuckerwatte großer Beliebtheit erfreut.

Gerade bei den anstehenden Konflikten in der Welt und dem zunehmenden Übergang zur Industrie 4.0 ist es wichtig, dass wir solidarisch zusammenstehen und für die Interessen der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer eintreten.

Neben unserem Innenminister Karll-Heinz Schröter waren die Landtagsabgeordneten Inka Gossmann-Reetz und Detlef Bear und der neue Bürgermeister der Stadt Hennigsdorf Thomas Günther und viele andere Genossinnen und Genossen aus verschiednen Ortsvereinen und AG mit dabei.

Mehr Bilder auf unserer FB-Seite: hier

29.04.2018 in Veranstaltungen

Vom Arbeiterkampftag zum Feiertag

 

Am 14. Juli 1889 trafen sich Delegierte sozialistischer Parteien und Gewerkschaften zu einem internationalen Kongress in Paris. Dort beschlossen sie am 1.Mai 1890 in allen Städten die Arbeit niederzulegen und für den 8-Stunden-Tag zu kämpfen.

Der 1.Mai als internationaler Arbeiterkampftag war geboren, aber die Geschichte des 1. Mai ist älter. Schon im Jahr 1886 demonstrierten amerikanische Gewerkschaften für die Einführung der 8-Stunden-Tags.

Dieses Jahr am 1. Mai begehen wir seit 128 Jahren den 1. Mai als internationalen Arbeiterkampftag und immer noch müssen wir kämpfen! Auch jetzt wird wieder nach Aufweichung der erreichten Ziele gerufen. Wieder müssen die SPD und die Gewerkschaft zusammen stehen und demonstrieren.

04.03.2018 in Bundespolitik

Ist die SPD tot?

 

Gerade heute, wo das Ergebnis des Mitgliedervotums verkündet wurde, werden viele diese Frage mit Nachdruck von sich weisen. 66 % der SPD-Mitglieder haben den Weg freigemacht für eine erneute Koalition mit der CDU/CSU. Die SPD sei damit wieder an der Regierung, könne die ausgehandelten sozialdemokratischen Inhalte zum Wohle der Menschen durchsetzen und schaffe es (anders als bei der letzten GroKo) auch, gegenüber der CDU und CSU ein erkennbares eigenständiges Profil zu zeigen.

Ich will das nicht kleinreden, aber für mich wird die Frage nicht danach entschieden, ob wir in Regierungsverantwortung sind oder nicht. Entscheidend wird sein, ob die SPD es schaffen wird, sich inhaltlich und strukturell zu erneuern.

27.01.2018 in Veranstaltungen

Holocaust Gedenktag

 

Am 27. Januar wird in Deutschland an vielen Orten den Opfern des Nationalsozialismus gedacht. In unserem Landkreis finden dazu in den ehemaligen KZ Ravensbrück und Sachsenhausen Gedenkveranstaltungen statt.

In Sachsenhausen standen in diesem Jahr die inhaftierten Norweger im Mittelpunkt des Gedenkens. Dazu gab es ein Grußwort des Botschafters von Norwegen und eine bewegende Ansprache des KZ-Überlebenden Bernt Lund. Danach haben Schüler der Oberstufenzentrums Oranienburg die szenische Lesung "Es wird der Tag kommen" aufgeführt.

Neben vielen anderen internationalen, nationalen und regionalen Institutionen haben auch Vertreter der SPD Oberhavel heute wieder an diesen Veranstaltungen teilgenommen und Ehrenkränze niedergelegt. Das Andenken der Ermordeten muss uns immer wieder auch Mahnung sein, Freiheit und Demokratie in unserer Gesellschaft zu verteidigen.

 

Sie wollen auch etwas bewegen?

Unser Unterbezirk auf Facebook


Besucherzähler

Besucher:1578593
Heute:14
Online:2